Ölkesselfreie Gemeinde Lurnfeld

Ölkessel raus

Auch die Marktgemeinde Lurnfeld will nun „ölkesselfrei“ werden, daher haben wir uns entschlossen im Zeitraum von 10.03.2020 bis 31.12.2021 den Umstieg von einer Ölheizung oder Gasheizung auf alternative Heizsysteme (Biomassekessel, Wärmepumpen, Fernwärmeanschluss odgl.) mit EUR 1.500,--  zu fördern. Für den nachträglichen Ausbau von Öltanks (nach bereits erfolgter Umstellung auf eine klimafreundliche Heizanlage) ist eine Unterstützung in Höhe von EUR 500,-- möglich (jedoch nicht zusätzlich zu den EUR 1.500,-- für den Kesseltausch). 

Die Förderung wird zusätzlich zur Landes- und Bundesförderung (Voraussetzungen für eine Förderung vom Land bzw. vom Bund sind die jeweiligen Richtlinien der Kärntner Wohnbauförderung bzw. der Kommunalkredit Public Consulting GmbH) gewährt und aus Mitteln des KELWOG-Fonds zur Verfügung gestellt. Allerdings ist diese Förderungsmaßnahme in Abhängigkeit der zur Verfügung stehenden Budgetmittel limitiert. Die Anträge werden daher nach Einlagen der vollständigen Unterlagen gereiht.

Details können Sie der Richtlinie zur Gewährung der Förderung entnehmen.

Antragsformular "Ölkesselfreie Gemeinde Lurnfeld"


Für weitere Fragen wenden Sie sich gerne an das Bauamt der Marktgemeinde Lurnfeld (Fr. Naschenweng: Tel. 04769/2211-32, e-mail: doris.naschenweng@ktn.gde.at) bzw. unseren Energieberater DI Dr. Mößlacher (Tel. 0699/12552567) für eine individuelle Energieberatung.


26.06.2020

Der Bürgermeister begrüßte Umwelt- und Klimaschutzreferentin LR.in Sara Schaar in unserer Gemeinde. Ihr ist es wichtig, Gemeinden bei ihrer energiepolitischen Arbeit zu unterstützen und sie freut es sehr, dass sich auch die Marktgemeinde Lurnfeld  aktiv für den Klimaschutz engagieren und zu einer lebenswerten Zukunft kommender Generationen beitragen möchten.